A / Ach - Adv / Aff - Ama / And - Any / Ash - Ava / B - Bam / Bar - Bed / Beh - Bes / Bev - Big / Bikini / Bla - Blo / Blu / Boi - But / C- Che / Cia - Cur / D - Dev / Dia - Dol / Dr. - Dun / E - Ein / Els - Ers / Es - Exz / F - Fan / Fas - Feu / Fie - Fle / Fli - Fou / Frau - Frauen i / Fraueng - Fum / G - Gel / Die Gelüste des Hieronymus / Gen - Gir / Glu - Gor / Grä - Grü / H - Heim / Heiß - Hel / Hem - How / I - Ils / Im - Imp / In - Ins / Int - Its / J - Jan / Jea - Jus / K - Key / Kil - Küß / Lady Diamond / Lai - Lei / Les - Liebesb / Liebesh - Liz / Lol - Lux / M - Mäd / Mai - Mar / Mas - Mid / Min - Mit / Mon / Moo - Myb / N - Nac / Nackte Tatsachen von Pamela Anderson / Nac - Nak / Nec - Nig / No - Nul / O / P - Per / Pha - Pla / Playboy: The Ultimate Pamela Anderson / Play - Ple / Pob - Por / Pow - Put / Q - Raw / Red - Rit / Rob - Ruf / S - Sav / Sca - Schi / Schl - Schw / Sco - Sek / Sen - Sex I / Sex K - Sex X / Sexa - Sexp / Sexu - Sil / Sin - Sla / Sna - Spi / Sta - Stud / Die Stute / Sub - Swi / T - Ten / Teu - Tie / Tog - Tre / Tro - Typ / U / V - Ven / Ver / Vib - Voy / W - Wilde / Wilden - Wur / X, Y / Z


Filmtitel "Mon":
Monamour (2005)
Kategorie: Sexploitation
Handlung: Das Literaturfestival Mantua (2005), Italien
Sexabenteuer der Teilnehmer in verschiedenen Kombinationen
Anmerkung: Drehort: Mantua
Darsteller: Anna Jimskaia (als Marta)
Riccardo Marino (als Leon)
Max Parodi (als Dario)
Nela Lucic

Regie: Tinto Brass


Mondo Bizarro (1966)
Kategorie: "Doku"-Sexplo
Werbeslogans: - A World of Beauty, Sensuality and Repulsion
- Is More Shocking Than You Can Imagine
More Sensual Than You Dare Hope!
Premiere: 25. August 1966, San Francisco
Handlung: "Pseudo"-Doku
"schockierende Perversitäten" auf der ganzen Welt:
Massage-Salon in Kyoto, geheime Blicke in die Umkleidekabine eines Dessous-Ladens, Auktion für weiße Sklaven im Libanon, ein Nazi-Sado-Theater in Deutschland usw.
Darsteller: Claude Emmand (als Erzähler)
Vito, der Bildhauer (als er selbst)
Lee Frost
Regie: Lee Frost
Produktions-
Firma:
International Theatrical Amusements


Mondo Cannibale Teil 3: Die blonde Göttin der Kannibalen (1980)
Alternativtitel:
Mondo Cannibale Teil 3: Die blonde Göttin
Inferno der Kannibalen
(englischer Titel: White Cannibal Queen
Alternativtitel:
Barbarian Goddess
Cannibals)
Kategorie: "Dschungel"-Sexplo
Werbeslogans: - The original Euroshocker from Jess Franco!
- Kidnapped by cannibals! Raised to consume human flesh!
- Kidnapped by cannibals! Raised to eat human flesh!
- Where the natives are pleased to MEAT you!
Premiere: 28. November 1980
Handlung: Dr. Taylor geht mit Frau und kleiner Tochter in ein Hospital im brasilianischen Dschungel. Die Tochter wird von einem Kannibalen-Stamm entführt und zu ihrer Königin.
Jahre später kehrt Taylor zurück, um sie heimzuholen:
Kannibalismus und nackte Weiber
Anmerkungen: - Der Film-Dienst (herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Katholischen Filmkommission für Deutschland) urteilt:
"Wir raten ab."
- einer der "Schlechtesten Filme aller Zeiten" laut Giesen/Hahn (Giesen, Rolf / Hahn, Ronald M.; Die schlechtesten Filme aller Zeiten ; BVA, Berlin, 2002)
Darsteller: Al Cliver ( als Jeremy Taylor)
Sabrina Siani (als Lana)
Jérome Foulon (als Safari-Teilnehmer)
Shirley Knight (als Barbara Shelton)
Robert Foster (als Yakaké)
Olivier Mathot (als Charles Fenton)
Anouchka (Lana als Kind)
Candy Coster ( = Lina Romay) (als Ana)
Pamela Stanford (als Elisabeth Taylor)
Raymond Hardy (als John)
Anne Marie Rosier (als Safari-Teilnehmerin)
Jesus Franco (als Mr. Martin)
Regie: Sam Gardner bzw. Franco Prosperi bzw. Jess Franco ( = Jesus Franco); je nach Version
Produktions-
Firma:
Eurociné / Eurofilms / J.E. Films (Julian Estaban Films) / Lisa Film


Mondo cannibale 4. Teil: Nackt unter Wilden (1983)
Alternativtitel: Mondo Kannibalen
(englischer Titel: The Treasure of the White Goddess
Alternativtitel: Diamonds of Kilimandjaro
spanischer Originaltitel: El tesoro de la diosa blanca)
Kategorie: "Dschungel"-Sexplo
Handlung: im afrikanischen Dschungel
Eine Expedition auf der Suche nach einem Schatz und nach einem vermissten kleinen Mädchen, das mittlerweile zur Göttin eines Kannibalen-Stammes geworden ist.
Anmerkung: handwerklicher Fehler:
Als Lita zum Schwimmen geht, sieht man, wie sich zwei Leute aus dem Filmteam hinter einem Felsen verstecken.
Darsteller: Katja Bienert (als Diana, die Kannibalen-Göttin)
Robert Foster (als Fred Pereira)
Aline Mess (als Noba, die Kannibalen-Priesterin)
Albino Graziani (als Payton)
Javier Maiza (als Rofo)
Olivier Mathot (als Mathieu)
Ana Stern ( = Mari Carmen Nieto) (als Lita)
Dan Villers (als Mr. De Winter)
Lina Romay (als Hermine)
Daniel Katz (als Pilot)
Yolanda Mubita ( = Yolanda Mobita) (als Mädchen)
Regie: Jesus Franco
Produktions-
Firma:
Elite Films / Eurociné


Mondo Keyhole (1966)
Alternativtitel: The Worst Crime of Them All
Kategorie: "Crime"-Sexplo
Werbeslogans: - You will see it all through... Mondo Keyhole
- He dared do what other men only dream about... and he did it again and again and again!
- Make no mistake... this is not an ordinary motion picture!
- A keyhole at midnite opened the door to the bizarre!
- His Twisted Brain Lusted For EVIL RAVAGE!
Handlung: Los Angeles
Howard, der Inhaber eines Porno-Film-Versands, wird zum Serien-Vergewaltiger, der zum Schluss von einem seiner Opfer entmannt wird.
Darsteller: Nick Moriaty (als Howard Thorne)
Cathy Crowfoot
Carol Baughman (als Carol)
Penelope Faith
Pluto Felix
Victoria Wren ( = Adele Rein) (als Vicky)
Missy Simone (als schüchternes Modell / Zwilling auf Party)
Christopher Winters (als Vampir)
Regie: Jack Hill
Co-Regie: John Lamb
Produktions-
Firma:
Lamb-Garden


Mondo Sexuality (1966)
(englischer Titel: Mondo Freudo
Alternativtitel: Sensuous Taboo)
Kategorie: "Doku"-Sexplo
Werbeslogans: - We dare you to see... Mondo Freudo (The World of Freud)
- Nothing hidden in this strange world!
- The scenes in this film are real - too real for the immature!
Premiere: 27. April 1966, Champaign, Illinois
Handlung: ein "Dokumentarfilm" über Sex rund um den Globus:
schwarze Messen in New York, SM in Tokio, Mädchenhandel an der mexikanischen Grenze
Anmerkung: Drehorte:
New York City
Tijuana, Mexiko
Darsteller: Judy Adler
Coleen O'Brien (als Modell im Club "The Party", San Francisco)
Lee Frost
Regie: Robert Lee Frost


Mondo Topless (1966)
Alternativtitel:
Mondo Girls
Mondo Top
Kategorie: "Doku"-Sexplo
Werbeslogans: - Russ Meyer's Busty Buxotic Beauties
- Two Much For One Man!
- titilating...torrid...untopable!
- Too Much For One Man!
- There's always somethin' big about a Russ Meyer movie!
- ... from Hollywood - and your ole' bosom buddy! Russ Meyer
- Completely Topless - Completely Uninhibited
- Fantastic Women! - Fantastic Dances!
- the "Topless" Documented In PLAYBOY Esquire
- LIFE ...But Really Revealed in... MONDO TOPLESS
- See the "BUXOTICS"!
- You've only dreamed about these kind of women ... 'til now!
- THEY'RE UNBELIEVABLY REAL!
- Lorna MAITLAND ... in the screen test that shows why she won the coveted roll in LORNA!! And more...
Premiere: 17. November 1966
Handlung: eine Busen-"Doku":
Zur Musik von Pophits aus den 60-ern tanzen Mädchen mit Riesenbusen Go-Go, räkeln sich im Sand und schmeißen sich in Schlammgruben.
Anmerkungen: - Der Film-Dienst (herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Katholischen Filmkommission für Deutschland) urteilt:
"Wir raten ab."
- Budget: 12.000 $
- Drehort:
San Francisco
Darsteller: Darlene Grey (als Buxotic)
Babette Bardot (als Bouncy)
Sin Lenee (als Lucious)
Diane Young (als Yummy)
Pat Barringer ( = Pat Barrington) (als sie selbst)
Darla Paris (als Delicious)
Donna X (als Xciting)
Veronique Gabriell (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Greta Thorwald (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Denice Duval (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Abundativa (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Heide Richter (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Gigi La Touche (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Yvette Le Grand (als sie selbst, Ausschnitt aus "Europe in the Raw")
Lorna Maitland (als sie selbst, Probeaufnahmen zu "Lorna")
Eva Horvath
Regie: Russ Meyer
Produktions-
Firma:
Eve Productions


The Monster of Camp Sunshine or How I Learned to Stop Worrying and Love Nature (1964)
Alternativtitel:
Monster at Camp Sunshine
The Monster of Camp Sunshine
Kategorie: "Nudie"-Sexplo
Werbeslogan: Adults Only
Premiere: August 1965
Handlung: Nachdem er vergiftetes Wasser getrunken hat, verwandelt sich der Gärtner eines FKK-Geländes in ein Monster und greift die Nackten an.
Anmerkung: - Drehort:
New York City
Darsteller: Harrison Pebbles (als Hugo, der Gärtner)
Deborah Spray (als Claire Conway)
Sally Parfait (als Marta)
James Gatsby (als Dr. Harrison)
Ron Cheney Jr. (als Ken)
Angela Evans (als Laurie)
Natalie Drest (als Susanna)
Regie: Ferenc Leroget


Startseite
Filme A / Ach - Adv / Aff - Ama / And - Any / Ash - Ava / B - Bam / Bar - Bed / Beh - Bes / Bev - Big / Bikini / Bla - Blo / Blu / Boi - But / C- Che / Cia - Cur / D - Dev / Dia - Dol / Dr. - Dun / E - Ein / Els - Ers / Es - Exz / F - Fan / Fas - Feu / Fie - Fle / Fli - Fou / Frau - Frauen i / Fraueng - Fum / G - Gel / Die Gelüste des Hieronymus / Gen - Gir / Glu - Gor / Grä - Grü / H - Heim / Heiß - Hel / Hem - How / I - Ils / Im - Imp / In - Ins / Int - Its / J - Jan / Jea - Jus / K - Key / Kil - Küß / Lady Diamond / Lai - Lei / Les - Liebesb / Liebesh - Liz / Lol - Lux / M - Mäd / Mai - Mar / Mas - Mid / Min - Mit / Mon / Moo - Myb / N - Nac / Nackte Tatsachen von Pamela Anderson / Nac - Nak / Nec - Nig / No - Nul / O / P - Per / Pha - Pla / Playboy: The Ultimate Pamela Anderson / Play - Ple / Pob - Por / Pow - Put / Q - Raw / Red - Rit / Rob - Ruf / S - Sav / Sca - Schi / Schl - Schw / Sco - Sek / Sen - Sex I / Sex K - Sex X / Sexa - Sexp / Sexu - Sil / Sin - Sla / Sna - Spi / Sta - Stud / Die Stute / Sub - Swi / T - Ten / Teu - Tie / Tog - Tre / Tro - Typ / U / V - Ven / Ver / Vib - Voy / W - Wilde / Wilden - Wur / X, Y / Z
Regisseure A - B / C - E / F - Fox / Fra - Fro / G - K / L / M - Met / Meyer / Mih - Mye / N - Q / R / S - U / V / W - Z
Darstellerinnen A - Anderson, J. / Pamela Anderson / Andrada - B / C - Col / Joan Collins / Collins, R. - D / E - F / G - J / K - L / M / N - O / P / Q - R / S / T - Z
DVDs
Poster-Galerie / Impressum


Werbung:

Der geheimnisvolle Partyschnaps L.A. Nights

Werbung





OpenErotik

Bdsm28
Sexspecht

Pheromone

counter